Andreas Plaznik
Ihr Kandidat für das Bürgermeisteramt in Dischingen

12-Punkte-Programm

für einen nachhaltigen Wachstumskurs und  mehr  Lebensqualität


Für Dischingen und alle Teilorte - Sicherheit und Zukunft jetzt gestalten!

 Das 12 Punkteprogramm bildet eine Diskussionsgrundlage aus der ein gemeinsamer kommunalpolitischer Entwicklungsplan geformt werden soll.


1. Solide Finanzen - Grundlage für die Gestaltung der Zukunft

Ein solider Haushalt ist die Grundlage, um die vielfältigen Aufgaben unserer Flächengemeinde Dischingen zu finanzieren.


Das ist mir besonders wichtig:

  • nachhaltiges Wirtschaften im Sinne der künftigen Generationen
  • kluge und vorausschauende Investitionsplanung
  • Synergien mit anderen Städten und Gemeinden nutzen
  • aktiv Förderprogramme in Anspruch nehmen
  • Belastungen für Bürgerinnen und Bürger und für das Gewerbe möglichst gering halten


2.  Junge Familien  - das Fundament für die Zukunft

Familien zu unterstützen ist eine gute und richtige Investition in die Zukunft in Dischingen. Unser Gemeinwesen soll jung und lebendig sein und ein sinnvolles Miteinander von Jung und Alt ermöglichen.

Daher setze ich mich für folgende Themen ein:

  • Kinderbetreuung für jedes Kind nach dem ersten Lebensjahr ermöglichen
  • möglichst wohnortnahe Kinderbetreuung - mit verschiedenen Konzepten
  • bezahlbaren Wohnraum für junge Familien schaffen
  • Spielplätz neugestalten und notwendige Sanierung durchführen
  • unsere Jugendarbeit stärken – mit ganzheitlichen Konzepten auch für die Ortsteile
  • sichere Schulwege ausweisen und gestalten
  • Schulstandort Dischingen stärken und ausbauen



 



3. Ältere Mitbürger – Erfahrungsschatz von großem Wert

Viele unserer Bürgerinnen und Bürger sind über 65 Jahre. Sie sind oft sehr aktiv und ein großer Teil von Ihnen engagiert sich ehrenamtlich in unseren über 100 Vereinen. Vieles haben sie geschaffen.

Ich möchte dies in besonderem Maße bei meiner Arbeit berücksichtigen:

  • Beratungs- und Unterstützungsangebote aufrechterhalten
  • Ehrenamt stärken
  • Austausch des Erfahrungsschatzes von Jung und Alt fördern
  • Barrierefreiheit weiter voranbringen
  • Wohnangebote für selbstständige Senioren ausbauen
  • Pflegeangebote und häusliche Pflege stärken

 

4. Gewerbe, Handwerk und Landwirtschaft – unsere Wirtschaftsgrundlage

Gewerbe, das sind nicht nur Industrie und Handel, sondern insbesondere unser Handwerk, die kleinen- und mittelständischen Betriebe, die Landwirtschaft und die Gastronomie. Gemeinsam machen sie Dischingen attraktiv und lebenswert, schaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze, unterstützen Vereine und Initiativen. Die Gewerbesteuer ist eine wichtige Säule unserer Finanzen, daher müssen wir Gewerbetreibende unterstützen. Denn alle profitieren wir gemeinsam davon und können somit die Gemeinde attraktiv gestalten.

Dabei ist mir wichtig:

  • Beratung und Wirtschaftsförderung im Rathaus
  • Standortmarketing gemeinsam mit Vereinen, Gewerbe und Institutionen
  • Gewerbeansiedlung und konsequente Förderung des ortsansässigen Gewerbes
  • Digitalisierung als Unterstützung für das Gewerbe nutzen
  • Attraktivität des Ortskerns stärken



5. Vereine und Organisationen – der Kitt für unsere soziale Lebensgemeinschaft

Vereine sind der große Zusammenhalt unserer Gemeinschaft und vermitteln ein Stück Heimat. Viele Veranstaltungen und Feste, das große Engagement der Rettungs- und Hilfsdienste, die Kinder- und Jugendarbeit, all das gilt es nachhaltig zu fördern.

Dazu gehört:

  • konkrete Hilfe z.B. bei der Digitalisierung
  • Analyse der Hallennutzung und Optimierung des Hallenangebotes
  • weiterhin Einbindung in Kinder- und Jugendarbeit
  • angemessene Sportförderung
  • Umsetzung eines zukünftigen Sportstättenkonzeptes mit abbildbarem Zeitplan




6. Wohnraum und Mobilität – ein teures und wichtiges Gut für die Zukunft

Die Bedürfnisse von Fußgängern, Radfahrern, Autofahrern und der ÖPNV müssen in Einklang gebracht werden. Infrastrukturprojekte dauern häufig Jahre. Wohnraum wird ein knappes Gut werden in Deutschland insbesondere vor dem Hintergrund der Migration durch Krieg- und Hungersnöte in der Welt.

Es ist mir wichtig:

  • einen guten Mix aus ÖPNV und Individualverkehr zu gewährleisten
  • regelmäßige Verkehrsforen, um Ihre Bedürfnisse und Rückmeldungen aufzunehmen
  • sinnvolle Verkehrsberuhigung in Gefahrenbereichen
  • Schaffung von Wohnraum für Jung und Alt, durch moderate Ausweisung neuer Flächen sowie kreative Nutzung von Maßnahmen zur Innenverdichtung und Leerstandsmanagement


7. Klima- und Umweltschutz - jetzt handeln!

Wir müssen das Klima schützen und uns auf die Klimaveränderungen einstellen. Damit meine ich, dass beim globalen Thema Umwelt und Klima auch die lokalen Taten zählen:

  • Gemeindegebäude und Fuhrpark klimaschonend weiterentwickeln
  • Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden verstärkt einsetzen
  • Beratung und Förderprogramm für Vereine, Privatpersonen und Gewerbe zum Klimaschutz
  • Flächenverbrauch steuern und Flächen sinnvoll nutzen
  • Maßnahmen zur Klimaanpassung vorantreiben





8. Tourismus auf dem Härtsfeld – Dischingen von  seiner schönen Seite zeigen

Dischingen ist wie ein Diamant auf dem Härtsfeld der, ins richtige Licht gesetzt, wunderschön erstrahlen kann.

Was ist zu tun:

  • Förderung eines sanften Tagestourismus
  • die Burgen und Schlösser auf der Gemarkung Dischingen in Szene setzen
  • eine Entdeckungsreise durch die Schönheit des Härtsfeldes erarbeiten
  • attraktive Radwege, Wanderwege und Lehrpfade ausweisen
  • Verbesserung des touristischen und gastronomischen Angebotes



9. Kultur - Was unser Leben wirklich bereichert

Besonders in diesen Zeiten erleben wir, wie wichtig uns das kulturelle Leben ist. Gesang, Konzert, Ausstellungen, Kirche und Feste - sie erfüllen unser Leben und das unserer Kinder.

Ich setze mich ein für:

  • Reichhaltiges Kulturangebot erhalten – für Groß und Klein
  • Gewerbe, Vereine und Institutionen bei Festen und Veranstaltungen fördern und einbinden
  • Kultur in den Vereinen in Dischingen und Teilorten  unterstützen



10. Rathaus - weil der Bürger einen guten Rat bekommt

Bürgerservice steht für mich in der Verwaltung an erster Stelle. Meine Erfahrungen aus vielen Projekten zur Weiterentwicklung des Kundenservice und der Digitalisierung möchte ich in Dischingen einbringen. Aus dieser Erfahrung weiß ich wie wichtig die Expertise der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist. GEMEINSAM mit allen Beteiligten möchte ich die Verwaltung verbessern und kontinuierlich weiterentwickeln.

  • Prozesse mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterentwickeln
  • Service- und Kundenorientierung vorleben
  • Verwaltungsdigitalisierung vorantreiben




11. Sicherheit – Schaden jeglicher Art von uns abzuwenden

Sicherheit ist ein Begriff, der nicht nur auf äußere und innere Sicherheit reduziert werden darf. Sicherheit ist ein viel facettenreicherer Begriff, um Schaden jeglicher Art von uns abzuwenden. Es geht also auch um die soziale Sicherheit, die Sicherheit unseres Wohlstandes, die eng mit der der Sicherheit unserer Energieversorgung und der Sicherheit unseres Arbeitsplatzes verbunden ist.  

Es werden unsichere Zeiten auf uns zukommen. Der Krieg in der Ukraine wird noch sehr lange Zeit einen düsteren Schatten auf unser Land werfen und wir werden mit vielschichtigen neuen Problemen konfrontiert werden.  Gerne will ich meine langjährige Erfahrung aus der zivil-militärischen Zusammenarbeit einbringen.

Mir kommt es im Wesentlichen darauf an:

  • Schaffen eines neuen Verständnisses für den Zivil- und Katastrophenschutz
  • Feuerwehren weiterhin stärken
  • Angebote für Übungen von Blaulichtorganisationen schaffen
  • Polizei sichtbarer als Freund und Helfer positionieren
  • Organisation von Hilfs- und Unterbringungsleistungen


12. Ärztliche Versorgung und Pflege – eine Notwendigkeit

Es gilt, in den kommenden Jahren gemeinsam daran zu arbeiten, dass die Menschen möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung leben können. Die Entlastung von pflegenden Angehörigen muss in unserer Gesellschaft mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Ich setze mich dafür ein:

  • Sicherstellung der ärztlichen Versorgung durch wohnortnahe Artpraxen
  • Stärkung der mobilen Altenpflege
  • Erhalt und die Förderung von Tages- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen
  • Beratungskompetenz der örtlichen Apotheke erhalten und fördern


 
 
 
E-Mail
Instagram